Edition Minerva: Katalog 2014

Ägyptische Kunst

cover-aegypt-vor„Es ist aber genug zu zeigen, dass wie die griechische,  so auch die ägyptische und etruskische Kunst ganz eigen behandelt werden müsste und nicht bloß negative oder private, durch Vergleichung.“

Als Johann Gottfried Herder, der dies schrieb, und Johann Winckelmann in den sechziger Jahren des 18. Jahrhunderts die Eigenwertigkeit der altägyptischen Kunst aufdeckten, gelangten die ersten Zeugnisse aus dem alten Ägypten in die Sammlungen des Markgrafenhauses von Baden – Ankäufe der Markgräfin Caroline Luise im Jahre 1766, die bis heute außer einer Ausnahme noch erhalten sind. Andere Objekte traten zur Zeit des hauptsächlich von Napoleons Ägypten-Feldzug ausgelösten „Egyptian Revival“ hinzu. Das Badische Landesmuseum hat sich vielfach für seine etwa 1000 Objekte umfassende altägyptische Sammlung engagiert und legt nun als besondere Herausforderung diesen umfassenden ­wissenschaftlichen Bestandskatalog „Ägyptische Kunst“ vor. Damit wird ein breitgefächerter Einblick in altägyptische Kunst und Kultur gewährt.

Ägyptische Kunst
Bestandskatalog des Badischen Landesmuseums Karlsruhe
Herausgegeben vom Badischen Landesmuseum Karlsruhe

Sabine Albersmeier
486 Seiten,
568 Abbildungen, teils farbig,
21,5 x 27,5 cm, Pappband.
EUR 65,00 / SFr 117,00
ISBN 978-3-938832-25-7

Stand: November 2011. Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Highlights