Edition Minerva: Katalog 2014

HOFJAGD

Hofjagd In diesem umfassenden Bestandskatalog stellt das Deutsche Historische Museum Objekte aus seinen Sammlungen zum Thema höfische Jagd vom 16. bis 18. Jahrhundert vor: Gemälde, Graphiken, Bücher, Dokumente, und vor allem kostbare Waffen geben eine Vorstellung von der Prachtentfaltung der Jagden und Jagdfeste in der Renaissance und im Barock. Es handelt sich um Objekte, die häufig bereits im 19. Jahrhundert in der Berliner Zeughaus-Sammlung verzeichnet waren, aber auch um Erwerbungen aus jüngster Zeit. Innerhalb dieser Sammlung nehmen die Jagdwaffen in ihrer Vielfalt und mit ihrem einmaligen kunsthistorischen Wert einen besonderen Rang ein. Neben einfachen Gebrauchswaffen sind auch die Jagdwaffen von Kaiser Maximilian I., dem preußischen König Friedrich Wilhelm I., oder dem Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz zu sehen. Viele dieser Jagdwaffen wurden in süddeutschen Reichsstädten nach Vorlagen und Entwürfen bedeutender ­Künstler wie Albrecht Altdorfer, Virgil Solis oder ­Augustin Hirschvogel angefertigt.

Gerhard Quaas (Hrsg.)
HOFJAGD
Aus den Sammlungen des Deutschen Historischen Museums
144 Seiten,
180 Abb. in Farbe,
23 x 28 cm, Broschur.
EUR 23,00 / SFr 41,90
ISBN 978-3-932353-65-9

Stand: November 2011. Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Highlights