Edition Minerva: Katalog 2014

Die Sonne – Brennpunkt der Kulturen der Welt

70274_Sonne_Umschlag.qxd »Man kann weder unverwandt in die Sonne blicken noch in den Tod«.
(François de la Rochefoucauld)

Die Sonne hat seit Jahrtausenden das Denken und Fühlen der Menschen beeinflusst und ihren Geist, ihre Imagination und Phantasie wie kein anderer Himmelskörper angeregt und herausgefordert. Heute ist es wieder die Sonne, die die Menschen nicht zuletzt angesichts des drohenden Klimawandels zum Umdenken und zur Besinnung auf regenerative Energien bewegt und Wege in die Zukunft weist.
Die Publikation »Die Sonne – Brennpunkt der Kulturen der Welt« will im Blick zurück Funken schlagen für ein transkulturelles, zukunftsweisendes Verständnis der Sonne. Die Vorträge und Gespräche sowie die Podiumsdiskussion von zwanzig Autoren unterschiedlicher Disziplinen beleuchten einzelne herausragende Kulturen; sie zeigen die Bedeutung der Sonne für die menschliche Gesellschaft von den Anfängen menschlicher Kultur bis heute: als Kulturgenerator ersten Ranges. Sie spannen den Bogen von der Archäologie bis hin zur Astronomie und Astrophysik, zeigen, wie sich das Bild der Sonne in den unterschiedlichen Kulturen und Zeiten im Spannungsfeld von Mythos und Wissenschaft bzw. Wissenschaft und Weltanschauung bewegt. Sie thematisieren das Selbstbild der Alten Kulturen Mesopotamiens und Ägyptens, der europäischen Bronzezeit, der Spätantike und des frühen Christentums, des Alten und mittelalterlichen Indien, der präkolumbischen Kulturen Meso- und Südamerikas – der Maya, Azteken und Inka –, deren Verständnis der Sonne als göttlicher Macht sowie die Identifikation des Herrschers mit dem Gestirn, die sich als Triebfeder für die astronomische und astrologische Auseinandersetzung mit der Sonne zeigen.

Beiträge, Gespräche und Podiumsdiskussion von bzw. mit Jan Assmann, François Bertemes, Hans-Dieter Bienert, Felix Blocher, Arne Effenberger, Eva Cancik-Kirschbaum, Manuela Fischer, Maria Gaida, Karl-Heinz Golzio, Claus-Peter Haase, Thomas Macho, Martin Maischberger, Wilfried Menghin, Harry Nussbaumer, Mathieu Ossendrijver, Elke Ruhnau, Heinrich von Stietencron, Michael Stix, Martin Wallraff und Dietrich Wildung.

Die Sonne – Brennpunkt der Kulturen der Welt.
Eine Dokumentation der gleichnamigen Veranstaltungsreihe der Staatlichen Museen zu Berlin und der Deutsche Bank Stiftung im Rahmen der InselPerspektiven 2008 / Andrea Bärnreuther (Hrsg.) / Mit Vorworten von Klaus Töpfer und Hermann Scheer / Eine Publikation der Staatlichen Museen zu Berlin, der Deutsche Bank Stiftung und der Edition Minerva Hermann Farnung GmbH

2009. 228 Seiten, 135 Abbildungen, davon 110 Abbildungen in Farbe, 24,5 x 28 cm, geb. Pappband.

38,00 EUR / 57,50 SFr
ISBN 978-3-938832-49-3

Stand: November 2011. Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Highlights