Edition Minerva: Katalog 2014

Verschlungene Wege schöner Bilder

untitled

Wo erwirbt man einen gefälschten Modigliani? Seit wann gibt es Beutekunst? Lösegeld für gestohlene Bilder – ein neues Geschäftsmodell? Was bedeutet Beutekunst im Dritten Reich? Auf diese Fragen findet der Leser überraschende und facettenreiche Antworten.

Malte Sprenger wurde 1943 in Posen geboren. Nach dem Studium der Rechte in Marburg, Berlin und Heidelberg ist er als Rechtsanwalt tätig. Er berät vorwiegend japanische, englische und deutsche Unternehmen in wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Fragen.

Malte Sprenger
“Verschlungene Wege schöner Bilder”
Ausgewählte Fälle zu Kunstfälschung und Beutekunst

112 Seiten, mit 25 schwarzweißen Abbildungen
14,5 x 21,0 cm, Broschur

ISBN 978-3-943964-08-0
EUR 14,95 / CHF 20,90

Kunst und Kunstgeschichte

,

Highlights